Beratungstelefon

03641 / 336988

Rückruf hier anmelden!
Werden Sie Mitglied!

Spendenkonto

Sparkasse Jena
BLZ: 830 530 30 | Konto: 201 367
IBAN: DE88830530300000201367
BIC: HELADEF1JEN

Unsere Psychosozialen Beratungsstellen in Eisenach, Weimar und Jena werden mit freundlicher Unterstützung der Sparda-Bank realisiert.

Logo Sparda-Bank

Ernährung und Lebensweise

Eines der größten Risiken ist das zunehmende Alter. Krebs kann in jedem Alter auftreten, aber das Risiko an Krebs zu erkranken nimmt mit wachsenden Alter zu. Fast zwei Drittel (64%) der Menschen, die Krebs bekommen sind über 65 und mehr als ein Drittel über 75 Jahre alt.

Wir treffen täglich Entscheidungen für unsere Lebensweise. Von manchen wissen wir, dass sie die Gefahr an Krebs zu erkranken erhöhen, bei anderen ist ein Einfluß möglich. Das Rauchen zum Beispiel ist eine der Hauptursachen für Lungenkrebs und ist ein Faktor für viele andere Krebsarten, wie z.B. Blasenkrebs und Krebserkrankungen im Kopf- und Halsbereich. Andere Faktoren, die unser Krebsrisiko beeinflussen können, sind starker Alkoholkonsum und ungeschütztes Sonnenbaden.

Es wird auch vermutet, dass unsere Ernährung die Entwicklung einiger Krebsformen beeinflussen kann. Eine Ernährung mit einem hohem Anteil an tierischen Fetten und einem geringen Anteil an frischem Obst und Gemüse ist dabei mit Brust-, Darm- und Prostatakrebs in Verbindung gebracht worden.

Obwohl wir nicht wissen, wie man bei einzelnen Menschen die Entstehung von Krebs verhindern kann, wissen wir, dass Sie Ihr Risiko durch eine gesunde Lebensweise erheblich reduzieren können.

Gesunde Lebensweise mindert das Krebsrisiko

  • Rauchen Sie nicht!
    Sie gefährden sich und andere erheblich
  • Verringern Sie Ihren Alkoholkonsum
  • Vermeiden Sie starke Sonnenbestrahlung
    Nutzen Sie Sonnenschutzmittel und Kleidung und meiden Sie Sonnenstudios
  • Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund
    Vermeiden Sie fettreiche Nahrungsmittel und essen Sie häufig frisches Obst und Gemüse sowie Getreideprodukte
  • Treiben Sie Sport und vermeiden Sie Übergewicht
  • Folgen Sie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
    besonders an Ihrem Arbeitsplatz, bei Herstellung, Handhabung und Gebrauch aller Substanzen, die Krebs verursachen können!
  • Nutzen Sie Früherkennungsuntersuchungen der Krankenkassen
    z.B. Mammographie, Darmspiegelung, Hautkrebs-Vorsorge
  • Gehen Sie zum Arzt
    wenn Sie eine ungewöhnliche Schwellung bemerken,  eine Veränderung an einem Hautmal oder eine abnorme Blutung. Gehen Sie auch zum Arzt, wenn Sie andauernde Beschwerden wie chronischen Husten oder Heiserkeit, dauerhafte Auffälligkeiten bei der Verdauung oder Sie einen ungeklärten Gewichtsverlust haben.

Handeln Sie - Ihrer Gesundheit zuliebe!