Unterstützung für krebserkrankte Eltern

Insbesondere Eltern stehen bei einer Krebserkrankung vor weiteren Herausforderungen und sind zusätzlich belastet.

Die Diagnose Krebs bringt viele Sorgen und Unsicherheiten mit sich. Erkrankt jedoch ein Elternteil, sind oft besonders große Ängste vorhanden und betroffene Eltern haben viele Fragen. Häufig sind sie unsicher, ob und wie viel sie mit ihren Kindern über die Erkrankung sprechen können oder es fehlen ihnen die richtigen Worte.

Doch Kinder bemerken oftmals schnell, dass etwas nicht stimmt, trauen sich aber nicht, es anzusprechen. Beginnen daher Sie das Gespräch und seien Sie ehrlich zu Ihrem Kind. Gerne unterstützen wir Sie dabei: in den Beratungsstellen der Thüringischen Krebsgesellschaft e.V. können wir diese Gespräche vorbereiten oder gemeinsam führen. Auch können wir Kinder im Umgang mit der Erkrankung unterstützen.

Thüringische Krebsgesellschaft e.V. Am Alten Güterbahnhof 5 07743 Jena
Telefon:0 36 41 / 33 69 86 Telefax:0 36 41 / 33 69 87 E-Mail:info@thueringische-krebsgesellschaft.de
Spendenkonto IBAN: DE88 8305 3030 0000 2013 67 BIC: HELADEF1JEN
Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) gewähren der Thüringischen Krebsgesellschaft e.V. Mittel zur Förderung von ambulanten Krebsberatungsstellen auf der Grundlage des § 65e SGB V.
© 2021 Thüringische Krebsgesellschaft e.V., Alle Rechte vorbehalten. Letzte Aktualisierung: 11.05.2021, 14:05 Uhr