19.10.2020, 15:30 Uhr

Komplementäre Medizin für Krebspatienten (Virtuell)

Komplementärvorträge mit Professor Dr. med. Jutta Hübner im Online-Format

Was kann ich selber tun? Viele Patienten suchen nach Möglichkeiten, selber etwas zur Therapie beitragen zu können. Die Angebote der komplementären oder alternativen Medizin sind umfangreich und kaum überschaubar. Komplementäre, durch wissenschaftliche Untersuchungen gut geprüfte Verfahren der Naturheilkunde können helfen, Therapien besser zu vertragen und Nebenwirkungen zu vermindern. Sie sind aber nicht der Ersatz für die Medikamente, die der Onkologe Ihnen gegen Nebenwirkungen gegeben hat, sondern die Ergänzung. Damit sie zu Ihrer Tumortherapie passen, sollten Sie immer kurz bei Ihrem Onkologen nachfragen, ob Sie eine Substanz einnehmen dürfen. Gesunde Ernährung und körperliche Aktivität helfen nachweislich, die Verträglichkeit der Tumortherapie zu verbessern.

Nicht hilfreich, sondern teilweise sogar schädlich sind dagegen Methoden der alternativen Medizin. Seien Sie vor allem vorsichtig bei Heilversprechen und Methoden, die nicht mit dem Onkologen abgestimmt werden.

Welche Methoden und Substanzen helfen nun aber gegen Nebenwirkungen der Krebstherapie? Darum soll es im Online-Seminar gehen.

Die Vortragsreihe findet aufgrund der Corona-Pandemie online als Online-Seminar statt. Über den folgenden Link können Sie am Online-Seminar teilnehmen.

Online-Seminar aufrufen

Dort erscheint eine Eingabemaske, in die man eigene Daten, aber auch Scheinnamen eingeben kann – also z.B. Name: Test, Vorname: Test, Email: test@test.de So erreichen Sie eine Seite mit einem Button, mit dem man dem Online-Seminar sofort beitreten kann. Das Online-Seminar-System muss nicht auf dem Computer installiert werden und funktioniert sehr einfach. Es stammt von einer deutschen Firma (edudip) mit Servern in Deutschland und einem sehr guten Datenschutz. Die Online-Seminare  werden nicht aufgezeichnet, so dass die Datensicherheit der Teilnehmer gesichert ist. Am besten funktionieren Chrome und Firefox als Browser, es funktioniert aber aber auch mit anderen Browsern. Im Online-Seminar kann man zuhören, aber auch Fragen stellen – entweder über eine Chatfunktion oder indem man sich mit einem Handsymbol meldet und dann das Mikrofon bekommt. Damit Sie Ihre Fragen auch stellen können, ist neben Frau Professor Hübner als Moderator auch Herr Tobias Wozniak im Online-Seminar anwesend.

Zurück

Thüringische Krebsgesellschaft e.V. Paul-Schneider-Straße 4 07747 Jena
Telefon:0 36 41 / 33 69 86 Telefax:0 36 41 / 33 69 87 E-Mail:info@thueringische-krebsgesellschaft.de
Spendenkonto IBAN: DE88 8305 3030 0000 2013 67 BIC: HELADEF1JEN
Die Projekte der Thüringischen Krebsgesellschaft e.V. werden mit Fördermitteln vom GKV-Spitzenverband und PKV-Verband unterstützt.
© 2020 Thüringische Krebsgesellschaft e.V., Alle Rechte vorbehalten.